Aktuelles

Weltdiabetestag am 14.11.2014

Liebe Familien, KollegInnen und FUGE-Assistentinnen,

zum Welt-Diabetes-Tag laden wir Euch und Sie herzlich ein,
unsere neuen Räumlichkeiten des Programms FUGE kennenzulernen.
Am 14. November 2014 steht unsere Ladentür von 11.00 – 16.00 Uhr offen
in der Friedrich-Karl-Strasse 49, 28205 Bremen,
gegenüber der Professor Hess Kinderklinik.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen zur Begegnung und zur Information.
Um 12.00 Uhr laden wir die Presse ein, um über die Situation der Kinder und Jugendlichen mit Diabetes, das Programm für FUGE zur Unterstützung der Familien und über das Familienwochenende 2014 zu berichten. Frau Dr. Karsten und Frau Freytag-Kuhlenkampff, die Vorsitzende des Kiwanis Ginkgo Clubs Bremen als Sponsor für das Familienwochenende werden anwesend sein.
Für Kleinigkeiten zum Essen, Kaffee und Selter ist gesorgt,
ebenso für ein kleines Kinderprogramm.
Der FUGE-Laden wird lebendig durch die Menschen, die ihn besuchen und gestalten.
Er soll ein Raum sein für Gespräche, Kontakte und Aktivitäten
über den 14. November hinaus.
Herzlich willkommen!
Dorothee Paape
FUGE-Koordinatorin

AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen, Programm FUGE
Friedrich-Karl-Strasse 49, 28205 Bremen
Tel 0421 69684774, mobil 017610023447, Fax 0421 69684776
Mail: gesundheit@afj-jugendhilfe.de, www.afj-jugendhilfe.de
Kontaktadresse der Geschäftsleitung:
Außer der Schleifmühle 55-61, 28203 Bremen, Tel 0421 69663340 Fax 0421 69663399
Spendenkonto bei der Sparkasse in Bremen
IBAN: DE12290501010011386943, BIC: SBREDE22XXX
Stichwort FUGE




Elternstammtisch

Elternstammtisch

Unser nächster Elternstammtisch findet am Dienstag, 07.10.2014, um 19.00 Uhr statt.

Wir treffen uns im:
Restaurant Amarone
Friedrich Karl Straße 91-93
( Nähe Prof Hess Kinderklinik)
28205 Bremen

Betroffene Eltern sind herzlich zu unserem Stammtisch eingeladen.
 




HanseLife September 2014

HanseLife September 2014

 
 
Die HanseLife verwandelte vom 20. bis zum 28. September die Messe Bremen in eine bunte Shopping- und Erlebniswelt und lockte in diesem Jahr 77049 Besucher an. Unter dem Motto Entdecken- Erleben – Einkaufen öffnete sie bereits zum achten Mal ihre Pforten und bot den Besuchern in 7 Hallen und dem großen Freigelände einen bunten Mix aus Beratung, Unterhaltung und Einkaufserlebnis.
In Halle 4 konnten sich die Besucher eingehend zu den Themen Wellness und Gesundheit informieren. Hier hatte auch der Landesverband Bremen der Deutschen Diabetes Hilfe- Menschen mit Diabetes seinen gut besuchten Informationsstand.
Neben Gesprächen zum Thema Diabetes, Ernährung, Alltagsbewältigung und Informationen zu Therapiemöglichkeiten ließen viele Interessierte auch ihren Blutzuckerwert testen oder bedienten sich an dem ausgelegten Infomaterial.
Die Mitarbeiter der Deutschen Diabetes Hilfe hatten alle Hände voll zu tun und ziehen nach den 9 Messetagen und rund 800 Blutzuckermessungen eine positive Bilanz.
Besonders gut besucht war der Stand der Deutschen Diabetes Hilfe vor allem an den beiden Wochenenden und an den Seniorentagen. Die Erfahrungen auf der Messe haben und wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist über Diabetes aufzuklären und das hört mit der Messe nicht auf.
Wir laden alle Diabetiker und Interessierten herzlich ein unsere regelmäßigen Gesprächsgruppen und Veranstaltungen zu besuchen. Es gibt für Diabetiker viele Möglichkeiten an Unterstützung und Informationen – sei es durch unsere Selbsthilfegruppen, Kurse oder den Austausch mit anderen Betroffenen. Melden Sie sich dazu in unserer Geschäftsstelle unter: 0421-6164323. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
 




Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

 
Am Freitag den 12. September öffnete die Bremer Geschäftsstelle der Deutschen Diabetes Hilfe - Menschen mit Diabetes ihre Tore zum Tag der offenen Tür. Bei Kaffee, Kuchen und leckeren Schnittchen konnten sich die Besucher die Räumlichkeiten der neuen Geschäftsstelle ansehen und sich über die Arbeit und Angebote des Bremer Landesverbandes informieren.
 
Die Deutsche Diabetes Hilfe ist aber nicht nur am Tag der offenen Tür für Sie da. Diabetiker und Interessierte sind herzlich eingeladen sich direkt oder telefonisch in der Geschäftsstelle zu informieren und sich beraten zu lassen.
Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 10-12 Uhr. Die neue Geschäftsstelle An der Weide 33 ist leicht zu Fuß vom Hauptbahnhof zu erreichen oder per Bus und Bahn an der Haltestelle „Rembertistrasse“ mit den Linien 1,4,10 und 25.
 




Norddeutsches Pumpenträgertreffen 2015

Die Anzahl der Insulinpumpenträger hat in den letzten
Jahren rasant zugenommen. 1998 gab es noch 7.000
Menschen, die eine Insulinpumpe trugen. Heute gibt es
ca. 40.000 Insulinpumpenträger in Deutschland. Diese
Therapieform wird in erster Linie von Typ 1 Diabetikern
durchgeführt. In den letzten Jahren haben viele Studien
aus unterschiedlichen Ländern bewiesen, dass die
Insulinpumpentherapie große Erfolge in Hinsicht auf
den Krankheitsverlauf bringt.
Ein Grundstein für den Erfolg dieser Therapie ist die
regelmäßige Information über neueste Entwicklungen,
Anwendungsfragen und Informationsaustausch.
Aufgrund großer Resonanz der Veranstaltungen in den
vergangenen Jahren laden die Organisatoren mehr als
400 Besucher ein, sich in angenehmer Atmosphäre über
neueste Erkenntnisse und Entwicklungen zu informieren
und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.
Wir würden uns freuen, Sie am 07.02.2015 begrüßen zu
dürfen
Heide Brinkis, Dr. med. Bernhard Braune

 




HanseLife

HanseLife Bremen

Besuchen Sie uns auf der HanseLife vom 20. - 28. September 2014 in Bremen.
Sie finden unseren Stand in der Zeit von 10.00 - 18.00 Uhr in Halle 4.

"Entdecken - Erleben - Einkaufen" - unter diesem Motto findet die HanseLife in Bremen statt.
Sieben prall gefüllte Hallen und ein großzügiges Freigelände mit insgesamt über 700 Ausstellern präsentieren vielfältige Produkte aus Bremen, der Region und der ganzen Welt.



Vortrag "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung"

Vortrag von Dr. D. Combé am 14. Oktober 2014

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

 
Ort des Vortrages: Gaststätte Goedecken, Berckstrasse 4, Bremen
Beginn: 20.00 Uhr
Der Einritt ist frei

Anmeldungen bitte direkt über die Geschäftsstelle.
 




Trainerfortbildung in Bremen

Ein wichtiger Schritt, um jungen Diabetikern die Ausübung ihres Sports im Verein zu erleichtern, ist diesen Sommer in Bremen getan worden. In einer 3 stündigen Fortbildung wurden Übungsleiter, Trainer und Jugendleiter im Ungang mit an Diabetes erkrankten jungen Sportlern geschult.
Der Landessportbund Bremen e.V. hat diese Fortbildung in Kooperation mit AfJ e.V. FUGE und dem Bremer Fußballverband angeboten. Initiiert wurde die Veranstaltung von Holger Saathoff. Mit Dorothee Paape (der Bremer Jugendbeauftragten des DDH-M) und Dr. Wolfgang Marg wurden die 22 Übungsleiter von zwei annerkannten Experten geschult.
Das Ziel der Veranstaltung war es den Trainern Handlungskompetenz im Umgang mit aktiven Sportlern, die an Diabetes erkrankt sind zu vermitteln.
Die Bedeutung der Diagnose Diabetes wurde ebenso besprochen, wie der Umgang mit einer Unterzuckerung und die Einbindung der beroffenen Kinder und Jugendlichen.
In Zukunft soll es weitere Schulungen dieser Art geben, damit Kinder und Jugendliche, die an Diabetes erkrankt sind ihren Lieblingssport ohne unnötige Hürden ausüben können.
 




Erfahrungsaustausch mit Familien, in denen ein kleineres Kind Diabetes hat

Liebe Eltern,
wir laden Sie mit Ihren Kindern herzlich ein zu einem
          Erfahrungsaustausch mit Familien,
in denen ein kleineres Kind Diabetes hat,
                      am
Donnerstag, den 18.09.2014
       15.30 – 17.30 Uhr

Treffpunkt ist die Diabetes-Ambulanz

Sie haben die Gelegenheit, andere Kinder und Eltern kennen zu lernen,
und aktuelle Fragen zur Diabetesbehandlung an die Fachkräfte zu stellen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis 15.09.2014
an dorothee.paape@gmx.de oder
Frau Walkenhorst, Frau Fischer Tel 497-3157, Fax 497-3701 oder
Diabetes-Ambulanz Tel 497-3655, Donnerstag 14 – 17 Uhr

Bitte bringen Sie eine Überweisung mit,
falls Sie in diesem Quartal noch nicht in der Ambulanz waren.
Mit herzlichen Grüßen
für das Diabetes-Team
Dorothee Paape, Dipl.-Pädagogin

 




Seiten